Baumfällung

Schleswig-Holstein und Hamburg

- Baumfällarbeiten - Baum fällen -


Irgendwann sind selbst die schönsten Bäume zu alt und/oder zu krank, um weiterhin im sicheren Einklang mit dem menschlichen Leben, leben zu können. Falls dann keine anderen Maßnahmen zur Erhaltung eines Baumes möglich und vor allem sinnvoll sind, bleibt meist nur noch die Option zur Fällung. Je nach Standort und Beschaffenheit des Baumes, reicht bzw. ist es vielleicht sinnvoll, die Krone weitestgehend abzutragen und den restlichen Stamm als ökologisch, wertvolles Habitat stehen zu lassen. Gerade wenn genügend Platz vorhanden ist und der Baum z.B. im hinteren Bereich eines Gartens steht.

Als Biotop- oder Habitatbaum werden Bäume bezeichnet, die besondere Lebensräume (Biotope, Habitate) für andere Lebewesen anbieten. Baumfällarbeiten Baumfällung Hamburg

Der Habitatbaum

So ein verliebener Stamm wirkt nicht nur urig und erzählt eine eigene, langjährige Geschichte, sondern bietet vielen Organismen eine große Vielfalt an Habitatstrukturen, so etwa Höhlen, Rinden oder abgestorbene Äste.  

Zunächst zimmern primäre Höhlenbewohner wie der Specht Höhlen. Danach können sich dort sekundäre Höhlenbewohner einnisten, darunter Eulen und Käuze und zahlreiche andere Vögel, aber auch gewisse Fledermausarten und ein paar weitere Säugetiere wie etwa der Baummarder. Rund zwei Drittel der den sekundären Höhlenbewohnern zur Verfügung stehenden Hohlräume werden von Spechten ausgemeisselt. 

Die restlichen Höhlen entstehen von selbst durch Fäulnis.

Der Mulm, der sich durch Zersetzung des Holzes und Ansammlung von Exkrementen am Höhlenboden bildet, wird von weiteren Lebewesen, den sekundären Höhlenbewohnern, besiedelt. Die Entstehung einer Mulmhöhle dauert oft Jahrzehnte. Deshalb zählt diese zu den seltensten und für gewisse hoch spezialisierte Arten dennoch unentbehrlichen Habitatstrukturen. Beispielsweise verbringt die Larve des Eremiten mehrere Jahre in Mulmhöhlen. Falls es der Baumstandort tatsächlich zulässt, schafft man nicht nur ein interessantes, kleines Wunderwerk der Natur, an welchem sich z.B. die Kinder, durch spannende Beobachtungen übers Jahr verteilt erfreuen, sondern gleichzeitig Lebensraum für seltene Kleinstlebewesen die eine enorm wertvolle Rolle im Kreislauf ökologischer Prozesse spielen.

Ist das Baumumfeld aber begrenzt und der ästhetische Aspekt spielt neben dem Risiko, das zwar minimiert, aber trotzdem immernoch von einem Habitat ausgeht zu groß, wird der Baum bis in Bodennähe abgetragen.

 

Wir sind Ihr erfahrener Partner für Baumfällungen aller Art. Unkomplizierte Fällungen von kleinen Bäumen im Vordergarten bis hin zum stückweise Abtragen von großen Risikobäumen auf engsten Raum im Hinterhof.

Jeder Auftrag wird bei uns als Einzelfall behandelt, um Ihnen eine möglichst kompetent, effizient und vor allem sichere Abwicklung auf höchstem Niveau anbieten zu können.

Je nachdem, welche Vorgehensweise die beste Kombination aus Wirtschaftlichkeit und Sicherheit bietet, fällen wir vom Boden aus oder mittels Seilklettertechnik, Hubsteiger oder Kran.

Soll Ihr Baum auch entsorgt werden, oder möchten Sie selbst das Brennholz verwerten? Der Stumpf soll ausgefräst werden, ein Jungbaum neu gepflanzt? Wir bieten alles aus einer Hand und gehen gerne auf Ihre individuellen Wünsche ein.